Gewählte Politiker werden steuerlich privilegiert - Daher VfGH- Beschwerde

Eintrag von am 6 October 2012 | 0 Kommentare

Tags: , ,

Wenn ein Politiker einmal gewählt wurde, genießt er allerhand Steuervorteile. So darf er zum Beispiel seine Wahlkampfkosten absetzen. Er darf das selbst dann, wenn er nach der Wahl abgewählt wird. Ein Politiker der noch nicht gewählt ist, darf seine Wahlkampfkosten nicht absetzen, selbst wenn er nach der Wahl gewählt wird.

Diese Bevorzugung und gleichzeitig Benachteiligung ist demokratiefeindlich und hat offenbar den Zweck keine neuen politischen Ideen aufkommen zu lassen. Ganz nach dem Motto : Ja nichts darf sich ändern

WIR haben als noch nicht gewählte Politiker daher eine VfGH- Beschwerde eingebracht, da WIR unser Recht auch in steuerlicher Hinsicht wollen.