Privatisierung der Verluste der Investoren, die Schmarotzer sind!

Eintrag von am 2 October 2012 | 0 Kommentare

Tags: , , ,

WIR alle kennen den Spruch: „Gewinne werden privatisiert, Verluste werden sozialisiert“.

Es ist in Graz immer dasselbe Spiel, das anonyme Investoren mit uns spielen. Zuerst tut sich eine Gruppe anonymer Leute zusammen, in der Regel immer die gleichen Freimaurer, Oberlandler und wie diese Vereine noch heißen. Sie schlagen ihren befreundeten Stadtpolitikern ein Projekt vor, das von der Stadt bezahlt wird. Die Investoren kassieren dabei gewaltige Management- und Beraterhonorare für die Planung und Durchführung. Sie beteiligen sich natürlich auch an den Gewinnen, die in den ersten Jahren nach Fertigstellung abgeworfen werden. Dabei verstecken sie sich hinter Kapitalgesellschaften und bleiben anonym. Sobald ein Projekt aber keinen Gewinn mehr abwirft, verkaufen sie ihre Anteile an die Stadt oder sonstige Organisationen der öffentlichen Hand und sind die Sache los. Bis dahin haben sie Millionen eingesackt. Die Verluste, die danach auftreten, dürfen dann die Stadt und damit WIR Steuerzahler übernehmen.

Beispiele dafür sind die Fluggesellschaft Styrian Spirit, Bad Gleichenberg, Bad Aussee, der GAK mit seinem Trainingszentrum oder die Murinsel und das Kunsthaus.

Warum ist diese Strategie für diese Investoren eigentlich durchführbar? Ganz einfach, weil sie mit den Entscheidungsträgern verhabert sind. Ob sie den Entscheidungsträgern sogar illegal Geld oder nur Einladungen für diese faulen Unternehmungen geben? Die Antwort darauf kennt wohl jedes Kind, oder auch nicht.

Warum funktionieren diese Volksbetrügereien so einfach und ungestraft? Weil in Graz (und in ganz Österreich) Transparenz von öffentlichen Ausgaben keine gesetzliche Bedingung ist. Jährlich gehen Milliarden Euro auf diese Weise im kriminellen Sumpf unter. Keiner der Politiker, die an der Macht sind, sowie die meisten Journalisten, möchten diese Intransparenz abschaffen, weil sie Teil des Systems sind und sich darin wie Schweine suhlen. Eine verärgerte Bürgerin sagte dazu passend: „Der Sau ist‘s egal, welche Farbe der Futtertrog hat.“

Geben Sie der Liste „WIR“ Ihre Stimme bei den nächsten Wahlen. WIR schnüren den Volksbetrügern die Krägen zu.

WIR setzen eine 100%ige Transparenz für alle öffentlichen Ausgaben und Einnahmen um. Wir veröffentlichen alle Ausgaben und Einnahmen im Internet, damit nicht einmal der Verdacht von illegaler Verwendung der Steuergelder entstehen kann.