Strafanzeige gegen Nagl und Funktionäre der öffentlichen Hand wegen des Verdachtes des Amtsmissbrauches und der Untreue!

Eintrag von am 6 October 2012 | 0 Kommentare

Tags: , , ,

Ich brachte bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft und bei der Staatsanwaltschaft Graz Strafanzeige gegen den Bürgermeister von Graz Mag. Sigfried Nagl, gegen Bundeskanzler Werner Faymann, gegen den Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes Dr. Clemens Jabloner, gegen den Vorstand der Holding Graz Dr. Wolfgang Messner, sowie gegen weitere hochrangige Funktionäre der Öffentlichen Hand ein.

Grund:

Laut VwGH ist das Einkommenssteuergesetz so auszulegen, dass die Anschaffungskosten über 40.000 Euro für  Dienst- PKW nicht steuerlich absetzbar sind, weil betrieblich nicht notwendig.

Ich vermute, dass die Anschaffungskosten der Dienst- PKW der Angezeigten über 40.000 Euro liegen.

Die Angezeigten geben damit mehr öffentliches Geld aus, als notwendig.

Auf meine Anfragen, wie viel die Dienst- PKW der Angezeigten gekostet haben, wurde stets so reagiert, dass diese Auskunft nicht gegeben wird, woraus sich das Unrechtsbewusstsein erkennen lässt.

Politiker und Beamte begehen auf diese Art Amtsmissbrauch, Funktionäre von öffentlichen Unternehmen begehen damit Untreue.

Frage an Sie: Ist der Politiker, Beamte oder Funktionär eines öffentlichen Unternehmens mehr wert als Sie?

Die Strafanzeige kann unter diesem Link als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Stefan Baumgartner